Frutti di Bosco

diesen Fund zu den weltweiten Spuren Don Boscos können wir wirklich nicht als Treffer anerkennen!
Es handelt sich hierbei nur um die Geschmacksrichtung der durchaus hervorragenden italienischen Eiscreation "Waldfrüchte"!

Lieber Klaus, trotzdem herzlichen Dank für deine Nachricht aus Venedig.

"Aus Venedig grüssen herzlich Birgit und Klaus. Wir geben ja zu, dass "Frutti Di Bosco" kein eindeutiger Hinweis auf Don Bosco ist, aber er lässt gedankliche Nähe zu. Außerdem wollte ich mit Helmut gleich ziehen."

Wir wünschen Euch noch einen schönen Aufenthalt in Venedig
und viel Erfolg auf der Suche nach den Spuren Don Boscos.

Für den Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.

Axel Meier


Klaus in Rente

der Countdown für den Dienst an der Jugend ist nach 40 Jahren abgelaufen!
Dein neuer "Arbeitgeber" ist jetzt die Deutsche Rentenversicherung und vor allem Deine geliebte Frau Birgit.

Lieber Klaus, herzlich willkommen im Kreis der Rentner.

Doch was heißt hier abgelaufen ?
Für die Jugend bin ich auch weiterhin da, pflege meine Kontakte und auch die "Alten" kommen nicht zu kurz.
Ich hab jeden Tag eine neue "Weltidee" und jetzt viel Zeit!

Wir wünschen Dir vor allem Gesundheit und dass Du so bleibst wie Du bist.
Eben einfach Klaus.

Für den Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.

Axel Meier


LogoWegen der vielen Spameinträge in den letzten Wochen ist es zur Zeit nicht mehr möglich neue Einträge zu plazieren!
Alle Foren sind für neue Einträge gesperrt!!!
Auch können sich neue Mitglieder nicht mehr eintragen und anmelden!
Die Mitgliederliste wird generell überprüft und entsprechend bereinigt!
Eventuell gehen hiebei aber auch einige berechtigte Mitgliederanmeldungen verloren.


Sorry, aber dieser Schritt ist notwendig, um die tägliche Flut an Spams zu stoppen.

Die bisherigen Einträge im Forum zum Stand vom 27.04.2013 bis 12:00 Uhr sind jedoch weiterhin einsehbar.

Wir arbeiten daran, dass wir die Foren bald wieder für alle freischalten können!

Der Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.

Klaus Bauer / Axel Meier


auf Curacao (Karibische Inseln) und von Helmut Schmelzer festgehalten.Don Bosco entdeckt auf Curacao

Auf ihrer Kreuzfahrt durch die südliche und nördliche Karibik (Februar 2013) haben Waltraud und Helmut in Curacao diesen Fotonachweis auf Don Bosco am 25.02.2013 festgehalten.

Diese Nachricht regt uns an noch weitere solche zufälligen "Treffen auf die Spuren von Don Bosco" darzustellen und hier zu präsentieren.

Damit wir auch noch weitere "Spuren Don Boscos" verfolgen können, haltet diese mit einem Foto fest, wenn ihr bei euren Reisen einen entsprechenden Hinweis auf Don Bosco entdeckt und schickt ihn uns mit den Informationen zum Ort und Zeitpunkt der Aufnahme per E-Mail zu.

Der Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.

Klaus Bauer / Axel Meier


Sommerfest 2013Der Termin für das Sommerfest 2013 wird für dieses Jahr ausnahmsweise schon
am Samstag, den 31. August 2013 stattfinden.

Der Vorstand der Freunde Don Boscos hat auf die Bitte des Bürgervereins Steinstücken den Termin für das Sommerfest um eine Woche vorverlegt.
Durch die kalendarische Bedingung für 2013 würde der Standardtermin für das Sommerfest am ersten Samstag im September auf den 7.09 fallen.
Diesen Termin wollen wir für dieses Jahr ausnahmsweise um eine Woche vorverlegen und alle Ehemaligen rechtzeitig darüber informieren.

Bitte merkt Euch diesen Termin vor und nutzt Eure Kontakte zu den Ehemaligen von Don Bosco Berlin.

Die genaue Anschrift für das Sommerfest findet Ihr unter der Info [Sommerfest (Jahrestreffen) - was ist das ?].

Der Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.

Klaus Bauer / Axel Meier


Am Buch mitschreibenEs gibt unzählige Zahlen, Daten, Fakten und Tatsachen sowie Erzählungen und Stories über Don Bosco Berlin.
Unsere Erfahrungen und Kontakte seit der Schließung der Einrichtung am Wannsee motivieren uns die Geschichte über Don Bosco in Berlin neu zu betrachten - die Jugendhilfeeinrichtung und seine Entwicklung, die Salesianer, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und nicht zu vergessen, die Kinder und Jugendlichen oder kurz gesagt seine "Ehemaligen".

"70 Jahre Don Bosco in Berlin und die Zeit danach" haben die Ehemaligen selbst erlebt und können mit ihrer persönlichen Erfahrung aus dem Lebensalltag bei "Don Bosco" so manche Geschichte erzählen. Diese Erlebnisse wollen wir erfassen, festhalten und damit die allgemeinen Geschichtsdaten über diese Einrichtung bereichern und erweitern. Doch was soll da wirklich Neues stehen, wenn Ihr es nicht aus Eurem Erleben bei Don Bosco berichtet? Nur durch die Schilderungen von Zeitzeugen lebt die Geschichte. Und Don Bosco Berlin ist Geschichte. Zumindest Euer "DoBo", wie ihr es erlebt habt. Erst durch Eure Gedanken, Erinnerungen und Erfahrungen aus dem Leben bei Don Bosco Berlin und Eurem persönlichen Bericht mit den Eindrücken und Erlebnissen bei Don Bosco Berlin entsteht ein facettenreiches Bild.

Deshalb hier der Aufruf an alle Ehemaligen:
Helft mit und schreibt Eure persönlichen Erlebnisse an uns! Mit Fotos (Bildmaterial) aus Eurer Zeit bei Don Bosco wird der Bericht noch lebendiger.
Wer nichts darüber zu erzählen hat, ist wohl tot!

Am besten ist es, wenn Ihr den Beitrag am Computer schreibt und diesen dann per E-Mail an uns übermittelt. Wer nicht über die technischen Möglichkeiten verfügt, kann uns seine Geschichte aber auch per Post zukommen lassen.

Sempre avanti!

Euer Klaus Bauer und Axel Meier


Frohe und gesegnete Ostern ...

Ostern 2013

wünscht der Verein der Freunde Don Boscos Berlin allen Ehemaligen und Freunden.

Der Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.

Klaus Bauer / Axel Meier

 


   
© Copyright 2004-2021: Verein der Freunde Don Boscos Berlin e.V.