Frohe und gesegnete Osterfeiertage ...

Ostern 2013wünscht der Verein der Freunde Don Boscos Berlin allen Ehemaligen und Freunden in Nah und Fern.

Bleibt gesund und haltet Euch an das Don Bosco Motto "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen".

 

Der Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.

Klaus Bauer / Axel Meier


Ehemalige der Großen Hamburger Ehemalige aus der Großen Hamburger Straße trafen sich zu einem Rundgang.

Anlässlich der Gründung unseres Vereins hatten wir ursprünglich die Absicht Ehemaligen aus der Einrichtung am Wannsee eine Anlauf und Beratungsstelle anzubieten. Während aus Siemensstadt noch Bewohner und Erzieher in Wannsee präsent waren, gab es zu Ehemaligen aus dem Heim in der Großen Hamburger Straße nur vereinzelte Kontakte.
Angeregt durch eine Anfrage in unserem Gästebuch und durch Gespräche mit Ehemaligen bei Begegnungen im Don Bosco Zentrum Marzahn, konnten wir neue Kontakte aufbauen. So kam der Wunsch auf, die ehemaligen Gebäude des Heimes in der Großen Hamburger Straße 18 aufzusuchen.

Am 18. März trafen wir uns mit 4 Zeitzeugen am Hackeschen Markt und schlenderten zur Großen Hamburger Straße.

Schon auf dem Weg wurde erklärt und gedeutet welche Gebäude neu entstanden sind und welche noch an alte Zeiten mit entsprechender Geschichte erinnern. Vor dem Haus mit der Nr. 18 stellte man fest, dass sich nur wenig verändert hatte. Im Haus selbst befinden heute zahlreiche Beratungsstellen des Caritasverbandes. Mit jedem Schritt dem wir dem Haus im Hinterhof näher kamen, wurden die Geschichten und Gesten intensiver.

Ehemalige der Großen Hamburger

Da eine Anfrage im Vorfeld, das Gebäude selbst besichtigen zu dürfen unbeantwortet blieb, versuchten wir spontan Zugang zu finden. Freundliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, waren zwar etwas verunsichert aber schließlich hilfsbereit um Zugang und Blicke in Räumlichkeiten und den Hinterhof zu ermöglichen. Erstaunt waren alle, dass im Großen und Ganzen die Gebäude noch so erhalten sind wie sie aus der Zeit des Don Boscos Heimes in Erinnerung waren. Frühlingssonne und spannende Erzählungen ließen uns einige Zeit verweilen.
Personennamen aus dieser Zeit waren weniger bekannt, sondern mehr die geläufigen Spitznamen wie: "Backe", "Ete", "Mücke" u.a..

Nach dem Treffen war man sich einig, dass die Kontakte weiter gepflegt und neue gesucht werden.

Ein Problem zeigt sich darin, dass nur wenige Ehemalige aus der Großen Hamburger Straße über Internet verfügen und daher die persönlichen Kontakte auf anderen Wegen, wie z.B. dem heutigen Treffen, ermöglicht werden.

Klaus Bauer / Axel Meier


Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V. und mit einem "Sempre avanti" geht der Verein der Freunde Don Boscos Berlin ins neue Jahr und wünscht allen Freunden
nur das Beste und alles Gute für 2015.

10 Jahre „Freunde Don Boscos Berlin e.V.“ dokumentiert, dass wir unser ursprüngliches Ziel erreicht haben.
Der Verein wurde anlässlich der Schließung gegründet, um Anlauf- und Kontaktstelle für ehemalige Bewohner, Mitarbeiter, Salesianer und Freunde von Don Bosco Wannsee zu sein.
In den vergangenen Jahren haben wir in unserer Korrespondenz und in vielen Begegnungen über unsere Aufgaben und Arbeit berichtet.
Bereits seit 10 Jahren geschieht dies nun, und wir selbst sind überrascht, wie sich unsere Zielsetzungen in dieser Zeit erfüllt und auch weiterentwickelt haben.
Mittlerweile haben sich viele Ehemalige gefunden und vernetzt, und zahlreiche Hilfsangebote konnten wir entwickeln, so dass wir heute sagen können: „Auftrag erfüllt!“ Der Vorstand freut sich, dass es gelungen ist junge Mitglieder zu gewinnen, die in Zukunft die Aufgaben weiterentwickeln und Verantwortung übernehmen.

Wieder steht der Ausblick auf die Vorhaben im Vereinsgeschehen für das neue Jahr an.
Zuerst einmal zur Klärung von Missverständnissen:
Der Verein der Freunde Don Boscos Berlin e.V. wird weiterhin bestehen und für die Freunde Don Boscos die Informationsquelle sein.
Die Homepage wird weiterhin gepflegt und ist das generelle Informationsmedium des Vereins.
Die Termine für die Treffen sind wie immer aus der Terminliste auf der rechten Seite zu ersehen und geplant. Natürlich können diese noch aktualisiert und ergänzt werden. Bitte also immer aktuell auf die Termine achten.

Das Sommerfest 2014 hat nochmals gezeigt, wie sich der Geist Don Boscos auch nach der Schließung der Einrichtung am Wannsee bewahrt hat. Viele Ehemalige hatten sich in bisher nicht gewohnter Zahl eingefunden, um ein frohes Wiedersehen zu erleben. Wie sagte ein „neutraler“ Besucher: „Man glaubt die Zeit ist stehengeblieben; wie früher bei Don Bosco!“
Wie aus der Terminliste ersichtlich wird es ein Sommerfest beim Bürgerverein Steinstücken zum Anfang September aber nicht mehr geben. Als Alternative ist ein spezielles Sommerfest in Dinklage geplant.
Anlässlich des 200. Geburtstages von Don Bosco im Jahr 2015, werden wir im nächsten Jahr unser Buch über Don Bosco Wannsee vorstellen. Bereits heute bedanken wir uns für die vielen Zuschriften und Gedanken zu diesem Buch. Die Vorstellung des Buches ist für den 15. August 2015 vorgesehen.
Unser Mitglied Yvonne Albrecht hat sich bereit erklärt, dies im Rahmen eines „Sommerfestes“ in Dinklage zu ermöglichen. Yvonne hat nach dem Tod von Pater Minter die Leitung des Ferienhofes in Bahlen übernommen und freut sich auf ein Wiedersehen mit vielen Ehemaligen und Freunden. Zudem wohnen im engeren Umfeld viele Freunde Don Boscos, denen dadurch die Teilnahme am „Sommerfest“ erleichtert wird.
Im Ferienhof Dinklage / Bahlen bieten sich Möglichkeiten für Unterkunft in Angeboten von Mehrbettzimmern, Doppel- und Einzelzimmern

...

Weihnachts- und Neujahrsgruss

wünscht der Verein der Freunde Don Boscos Berlin
ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und gibt uns Anlass,
einmal innezuhalten, um Vergangenes und Zukünftiges,
Erinnerung und Erwartung, Vorhandenes und Neues zu bedenken,
aber auch Gemeinsames zu planen.

Allen Besuchern unserer Homepage, den Ehemaligen,
den Geschäftspartnern und den aktiven Mitgliedern des Vereins
danken wir für die angenehme Zusammenarbeit
sowie für Ihr Vertrauen und Ihre Treue im vergangenen Jahr.

Wir wünschen Ihnen frohe Weihnachtsfeiertage
und alle guten Wünsche für ein gesundes und friedvolles Jahr 2015.

Mit weihnachtlichen Grüßen nach Nah und Fern im Namen des Vorstandes von
Klaus Bauer / Axel Meier


Zum Sommerfest 2014 sind jetzt in der Fotogalerie zu finden.

Beim Treffen aller Freunde und Ehemaligen von Don Bosco Berlin
am [Sonntag dem 31.08.2014 ab 11.00] beim Bürgerverein Steinstücken
wurden natürlich viele Fotos geschossen.

Diese Schnappschüsse des [10. Sommerfestes]
von Klaus Bauer und Karl-Heinz Kowalski sind jetzt in der Fotogalerie zu sehen!
 

Wir wünschen viel Spass und viele schöne Erinnerungen mit den Fotos.

Der Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.
Klaus Bauer / Axel Meier

P.S.:
Zum Schutz auf das "Recht am persönlichen Bild" wurde mit der Einladung der Hinweis verbunden:
"Damit wir die Fotos, die auf dem Sommerfest gemacht werden wieder in einer Fotogalerie auf der Homepage präsentieren können, gilt folgende Vereinbarung!"
Zur rechtlichen Absicherung der Darstellung von Personen im Internet verweist der Verein der Freunde Don Boscos Berlin auf den Disclaimer dieser Internetpräsenz.
Die offiziellen Veranstaltungen des Vereins werden generell fototechnisch dokumentiert und beinhalten mit dieser Veranstaltung auch die generelle Zustimmung der Teilnehmer zur Fotodokumentation.
Personen, die ausdrücklich nicht wünschen, dass ein Abbild ihrer Person veröffentlicht wird, sollten dieses direkt tun, können aber auch nachträglich beim Verein der Freunde Don Boscos Berlin noch ihren Widerspruch zur Veröffentlichung und zum Schutz ihrer Persönlichkeitsrechte melden.


Sommerfest 2014 so schön, schön war die Zeit.
80 Jahre Don Bosco Berlin! 10 Jahre Freunde Don Boscos!

Zeitrechnung war ein wichtiger Gesichtspunkt beim diesjährigen Sommerfest der Freunde Don Boscos. Früher als sonst, schon am letzten Sonntag im August und bereits ab 11.00 Uhr waren Ehemalige zum Wiedersehen in Steinstücken eingeladen. Auch das Wetter hatte ein eigenes Zeitfenster und als Vorstand hatten wir anfangs Bedenken, ob der Zeitpunkt richtig gewählt wurde.
Doch schon bald wurden alle Bedenken ausgeräumt, denn mit zunehmenden Aufklaren des Himmels zeigten sich viele frohe Gesichter von Ehemaligen.
„Watt, du bist doch ... ?“ war eine viel gehörte Begrüßung in froher Runde. Nach und nach kamen neben treuen und bekannten Freunden viele Ehemalige, die aus weiterer Entfernung angereist waren und zeitbedingt nicht auf den ersten Blick zu „identifizieren“ waren. Umso größer die Freude wenn die Herkunft, oder besser gesagt, Gruppenzugehörigkeit geklärt war.
Bewährt hatte sich unser Aufruf im Vorfeld, dass Ehemalige über soziale Netzwerke per Internet in Kontakt treten und sich zum Sommerfest verabreden. So war es gelungen, Gruppen von Ehemaligen zu mobilisieren und sich anlässlich unseres Sommerfestes zu treffen.
Musikalisch umrahmt wurde der Nachmittag wie gewohnt durch „Da Capao“ und als besonderem Höhepunkt mit dezentem aber fröhlichem Ton durch Eugen Nolle. Eugen Nolle hatte das „Sägewerk“ mit Heimorgel und bekannten Melodien aus der Zeit mit Pater Meyer wieder aufleben lassen.
Ein frohes Fest, mit Frohsinn und Gemeinschaft im Sinne Don Boscos, war nach der Meinung aller Beteiligten an diesem Tag zu erleben.
Die Ankündigung, dass nach 10 Jahren der Verein der „Freunde Don Boscos Berlin“ das Sommerfest nicht mehr veranstalten wird, stimmte die meisten Anwesenden traurig. Jedoch kamen, wie bei Don Bosco gewohnt, viele Vorschläge zu zukünftigen alternativen Treffen. Des Weiteren bleiben die Treffen der Freunde Don Boscos wie die Quartalstreffen, Tischlertreffen oder spontane Treffen, die wir weiterhin über unsere Internetseite ankündigen und auch bei Bedarf auf dem Postweg mitteilen.

Einen besonderen Gruß richten wir auf diesem Weg an alle, die aus gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht kommen konnten. Euch allen senden wir frohe Grüße und die Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen.

Besonderer Dank geht an unsere Gastgeber vom Bürgerverein Steinstücken, denen wir für die langjährige Gastfreundschaft und die sehr gute Zusammenarbeit herzlich danken.

Euch allen ein herzliches Dankeschön und frohes „sempre avanti“ im Auftrag Don Boscos!

Der Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.
Klaus Bauer / Axel Meier


Sommerfest 2013

Es sind nur noch wenige Tage, dann steht das Sommerfest der Freunde Don Boscos e.V. zum zehnten Mal auf unserer Terminliste.

Zum Treffen aller Freunde und Ehemaligen von Don Bosco Berlin
am Sonntag dem 31.08.2014 ab 11.00 beim Bürgerverein Steinstücken
laden wir deshalb herzlich ein.

Das Wichtigste ist, dass ihr alle kommt und mit euren Beiträgen in Wort und Bild oder auch im Mitbringen von „Überraschungsgästen“ wie in den vergangenen Jahren das Sommerfest der Freunde Don Boscos aktiv mit gestaltet.

Also auf geht’s, mit Freunden und Bekannten, Bild- und Tonmaterial aus vergangenen Zeiten und vor allem guter Laune zum Wiedersehen in Steinstücken unter dem Motto:

"Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen!"

Für diejenigen, die nicht wissen wo das stattfindet und wie man dort hinkommt genügt ein "Mausklick" auf die Terminankündigung "Sommerfest" in der Info-Tafel.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen beim Sommerfest!

Der Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.
Klaus Bauer / Axel Meier

P.S.: Und noch eine kleine Bitte!
Informiert eure persönlichen Kontakte zu Ehemaligen über dieses Treffen.
Auch ein Gästebucheintrag von euch zum Thema "Ich bin beim Sommerfest dabei" motiviert und aktiviert vielleicht den Einen oder Anderen auch zu kommen!
Damit wir die Fotos, die auf dem Sommerfest gemacht werden wieder in einer Fotogalerie auf der Homepage präsentieren können, folgender Hinweis:
Zur rechtlichen Absicherung der Darstellung von Personen im Internet verweist der Verein der Freunde Don Boscos Berlin auf den Disclaimer dieser Internetpräsenz.
Die offiziellen Veranstaltungen des Vereins werden generell fototechnisch dokumentiert und beinhalten mit dieser Veranstaltung auch die generelle Zustimmung der Teilnehmer zur Fotodokumentation.
Personen, die ausdrücklich nicht wünschen, dass ein Abbild ihrer Person veröffentlicht wird, sollten dieses direkt tun, können aber auch nachträglich beim Verein der Freunde Don Boscos Berlin noch ihren Widerspruch zur Veröffentlichung und zum Schutz ihrer Persönlichkeitsrechte melden.


Jugendhilfetag 2014

auch für Freunde Don Boscos!

Anlässlich des 15. Deutschen Kinder- u. Jugendhilfetages vom 3. bis 5. Juni in Berlin

laden wir befreundete und interessierte Besucher zu einem Treffen in Wannsee ein.

Wer noch Kontakt und Berührungspunkte zum Don Bosco Heim Wannsee hat ist herzlich eingeladen zu einem Treffen am 4. Juni ab 18.00 im „Restaurant Seehaase“ am Flensburger Löwen in Wannsee.
Infos und Kontaktaufnahme: www.fdbberlin.de
Klaus Bauer: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  FON: 0171 4481409

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Der Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.

Klaus Bauer / Axel Meier


Oliver Kühnemund

Am 1.4.2014 verstarb Oliver Kühnemund.

1990 kam er als 15jähriger in die 5. Gruppe. Er beendete die Schule, besuchte den Förderlehrgang und machte trotz großer gesundheitlicher Probleme eine Ausbildung zum Maler und Lackierer.
Leider konnte er seinen Beruf nicht mehr lange ausüben, die Auswirkungen und Spätfolgen der Krankheit ließen das nicht zu.
In den letzten Jahren kümmerte er sich liebevoll um die Kinder seiner Geschwister.
Seit der gemeinsamen Zeit in der 5. Gruppe war ihm Steve Schelinski ein guter Freund, der auch in seinen letzten Tagen an seiner Seite war.

Am 1. Mai wäre Oliver 39 Jahre alt geworden.


Die Beisetzung ist am 15. Mai um 11.45 Uhr
auf dem Spandauer Friedhof "In den Kisseln".

Der Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.

Klaus Bauer / Axel Meier


Danke

Die Freunde Don Boscos bedanken sich für die überwältigende Anteilnahme und Begleitung zur letzten Ruhestätte von Andreas.

Der traurige Anlass wurde zu einem Ehemaligen- und Freundschaftstreffen mit zahlreichen Freunden aus nah und fern.
Wir bedanken uns besonders bei seiner Ehefrau Anna und den Angehörigen, die es ermöglichten, dass nach der Beisetzung an einem schönen Ort viele Erinnerungen ausgetauscht werden konnten, entsprechend dem Gedanken zum Nachruf:

"Und wenn du dich getröstet hast, wirst du froh sein mich gekannt zu haben.
Du wirst immer mein Freund sein. Du wirst dich daran erinnern, wie gerne du mit mir gelacht hast."
(Antoine de Saint Exupéry)

Bilder werden nur nach Rücksprache mit den Angehörigen veröffentlicht.

Der Vorstand der Freunde Don Boscos Berlin e.V.
Klaus Bauer / Axel Meier


   
© Copyright 2004-2021: Verein der Freunde Don Boscos Berlin e.V.